Die C-Jugend besiegen die Bulldogs aus Spandau

Es ist 6 Wochen her, als die Bears bei den Bulldogs in einem spannenden Spiel mit 22-28 unterlagen. Nun stand das Rückspiel an und dieses Mal sollte es genauso eine spannende Partie werden wie beim Saisonbeginn.

Und irgendwie begann es wie ein Deja-Vu für die Bears. Die ersten Punkte erzielten die Spandauer durch einen Saftey und es stand 0-2. Aber die Bears kämpften gegen eine starke Bulldogs Mannschaft und erzielten 2 Touchdowns ( beide 2 Point Conversion nicht gut ) Im Gegenzug scorten aber auch die Spandauer mit 2 Touchdowns und zwei 2 Point Conversions. Es war wirklich eine hart umkämpfte Partie von beiden Teams.

Halbzeitstand 12-16 aus Sicht der Bears.

Jetzt wurde es heißer und damit ist nicht nur das Wetter gemeint. Die Defense der Bears kämpfte, da die Bulldogs das Angriffsrecht zu Beginn der 2. Halbzeit hatten. Es gelang ihnen größten Teils die Offense der Bulldogs zu stoppen. Die Bulldogs versuchten einen Field Goal zu erzielen, aber der misslang. Die Bears erzielten einen Touchdown. Doch statt zu kicken wurde von der Sideline der Bears die 2 Point Conversion gecallt und dieser gelang diesmal. 20-16 Bears.

Die Bulldogs Offense kam wieder aufs Feld und bewegte den Ball über das ganze Feld und es gelang ihnen den Ball in die Endzone zu bringen. Diesmal wurde die 2 Point Conversion von der Bears Defense gestoppt. 20-22 für die Bears.

Die letzten Minuten laufen. Die Offense der Bears ist auf dem Feld und man kann die Spannung kaum beschreiben. Trotz einiger Flaggen, die die Offense immer ein kleines Stück zurück geworfen hatten, gelang es QB Filip Uderhardt den tiefen Pass auf Nayven Köppen zu werfen, der den Ball in die Endzone trägt. Die 2 Point Conversion ist gut und die Bears führen mit 28-22.

Die Offense der Bulldogs kam nochmal ins Spiel,aber die Defense ließ nix mehr anbrennen und hielt Stand. Damit besiegten die Bears die Bulldogs mit 28-22

Headcoach Marcus Reichert : „ Ein echt spannendes Spiel und ein gutes Spiel von beiden Teams. Diesmal sind wir als Sieger vom Feld gegangen. Die Coaches haben gute Arbeit in der Vorbereitung geleistet und die Spieler gut gespielt und um jeden Yard gekämpft. Ist aber schon lustig, dass das Ergebnis identisch ist mit dem aus dem Hinspiel. 28-22 Sieg für die Heim Mannschaft.

Wir konzentrieren uns jetzt auf unser Auswärtsspiel bei den Berlin Adler am 01.07. Und darauf bereiten wir uns vor.“